Nachhaltige Bräutigammode

Neben der Brautmode rückt die Bräutigammode meist etwas in den Hintergrund, völlig zu Unrecht. Denn die Hochzeitskleidung für den Bräutigam ist genauso umfangreich und individuell. Hier erfahrt ihr alles rund um das Thema Hochzeitsanzug, angefangen bei Tipps für den Anzugkauf, über den Anzug-Knigge bis hin zur nachhaltigen Bräutigammode.

Die Expertin in Sachen Bräutigammode: Julia aus der Boutique LIEBE.

Für das Thema Bräutigammode wollte ich unbedingt die Powerfrau Julia von der Boutique LIEBE. gewinnen. Julia hat mir ihrer Boutique LIEBE. das erste Hochzeitsmodengeschäft in Deutschland eröffnet, das ausschließlich nachhaltige Labels aus Deutschland führt. Ihr bekommt in der LIEBE. Hochzeitsbekleidung und -accessoires für die Braut, aber auch für den Bräutigam. Mit ihrer langjährigen Expertise und ihrer super sympathischen Art unterstützt euch Julia hier auf The Eco Wedding, aber auch in ihrer Boutique auf Burg Scharfenstein in Thüringen.

Die Expertin in Sachen Bräutigammode: Julia aus der Boutique LIEBE. ​

Nachhaltiger Hochzeitsanzug

1. Bestandteile der Bräutigammode

Im Folgenden findet ihr eine Übersicht über die möglichen Bestandteile der Bräutigammode. Natürlich sind nicht alle aufgeführten Punkte notwendig. Wie immer gilt, alles kann, absolut nichts muss!

  • Anzughose
  • Sakko / Jacket
  • Weste
  • Hemd
  • Krawatte o. Fliege
  • Manschettenknöpfe
  • Gürtel o. Hosenträger
  • Einstecktuch
  • Socken
  • Schuhe
  • (Taschen-)Uhr
  • Arm- und/oder Halsschmuck

2. Tipps für den Anzugkauf

// Termin 4 Monate vor der Hochzeit
Wir empfehlen euch etwa 4 Monate vor der Hochzeit einen Anprobetermin für euren Hochzeitsanzug zu vereinbaren. Wir raten zu einem Termin, damit man sich ausreichend Zeit für euch nimmt und eine kompetente Beratung garantiert werden kann. 

Die 4 Monate solltet ihr, wenn möglich einhalten, damit Sonderwünsche realisiert werden können, die durchaus auch mal Lieferzeiten von 6 Wochen bedingen. Außerdem müssen nicht selten auch bei Hochzeitsanzügen Änderungen vorgenommen werden, weswegen ihr auch ausreichend Zeit für die Änderungsschneiderei berücksichtigen solltet.

// Bewusste Auswahl des Herrenausstatters
Um einen zweiten oder dritten Anprobetermin zu vermeiden, wählt den Herrenausstatter bewusst aus. Informiert euch im Vorfeld über den Umfang und den Stil der angebotenen Auswahl auf der Website oder auf den Social-Media-Kanälen.

// Inspiration
Sich im Vorfeld inspirieren zu lassen ist kein Muss, aber absolut auch nicht von Nachteil. Ihr könnt euch auf Pinterest oder Instagram inspirieren lassen, sodass ihr bei der Wahl des Herrenausstatters gezielt auf dessen Angebot achten könnt. Außerdem kann der Anprobetermin so ggf. auch etwas abgekürzt werden.

// Ausreichend Zeit
Im Schnitt dauert solch ein Anprobetermin 1,5 Stunden. Plant aber lieber etwas mehr Zeit ein um die Kaufentscheidung entspannt und vor allem wohl überlegt tätigen zu können.

// Begleitung
Der Bräutigam kommt meist in Begleitung vom Trauzeugen, Freund(en), Geschwister, Schwager und/oder Vater und manchmal auch mit der Braut zum Termin. Hier empfehlen wir, wie auch den Bräuten, nicht zu viele Personen bzw. Meinungen mitzubringen. Bei einer besonders homogenen Gruppe ist aber auch das absolut vorstellbar.

// Terminvorbereitung
Falls die Möglichkeit besteht, dass ihr eine Stoffprobe vom Brautkleid mitbringen könnt, ist das für den Abgleich mit eurem Hemd von Vorteil. Ansonsten müsst ihr hier nicht viel beachten. Falls ihr an der Hochzeit ein Funktionsshirt unter dem Hemd tragen wollt, bringt ihr das am besten zum Termin mit. Gleiches gilt für bestimmte Schuhe. Falls ihr noch keine Hochzeitsschuhe habt, ist das überhaupt kein Problem.

// Auswahl
Bei der Wahl des Hochzeitsanzugs und den Accessoires ist das wichtigste, dass sich der Bräutigam wohl und nicht verkleidet fühlt. 

Ein wichtiger Punkt dabei ist der Sitz des Anzugs. Das Sakko sitzt perfekt, wenn die Ärmel des Sakkos knapp über dem Handrücken, etwa ein bis zwei Fingerbreit über der Daumenwurzel enden und das Hemd etwa einen Zentimeter herausschaut. Das Gesäß sollte vollständig durch das Sakko bedeckt sein. Ist das Sakko zugeknöpft, sitzt es perfekt, wenn zwei Finger zwischen Brust und Sakko passen. Der Hemdkragen liegt eng am Hals an und ragt ebenfalls einen Zentimeter aus dem Anzugkragen heraus.

Die Anzughose ist Geschmacksache, sowohl in Hinblick auf die Länge, als auch auf die Weite. Bei schmaleren Passformen kann die Hose ruhig etwas kürzer geschnitten sein. Bei weiteren Hosen sollte die Hose gerade so auf den Schuhen Aufliegen.

// Ersatzhemd
Wir empfehlen euch, dass ihr euch mit zwei Hemden ausstattet. Bei den vielen Glückwünschen und Umarmungen ist es fast unmöglich, dass ihr ohne Make-up-Flecken davon kommt und diese Flecken werden euch spätestens auf den Hochzeitsfotos stören. 

Nachhaltige Bräutigrammode

3. Der Anzug-Knigge

Ja, es gibt einen Anzug-Knigge. Auch wenn wir finden, dass man ihn nicht allzu ernst nehmen sollte, findet ihr ihn im Folgenden trotzdem:

  • Krawatte
    Die Krawatte sollte exakt bis zum Hosenbund reichen, nicht länger und nicht kürzer.
  • Anzugknöpfe im Stehen
    • Einknopfsakko: Der Knopf bleibt immer geschlossen.
    • Zweiknopfsakko: Der obere Knopf bleibt geschlossen, der untere offen.
    • Dreiknopfsakko: Der obere und der mittlere Knopf bleiben geschlossen.
    • Zweireiher: Alle Knöpfe bleiben geschlossen.
    • Weste: Alle Knöpfe bis auf den untersten bleiben geschlossen.
  • Anzugknöpfe im Sitzen
    Alle Knöpfe werden geöffnet.
    Ausnahme: Zweireiher
  • Unter Sakkos werden nur langärmlige Hemden getragen.
  • Bei Anzügen mit Gürtelschlaufen sollte immer ein Gürtel getragen werden.
Nachhaltige Bräutigammode

4. Falttechnik Einstecktücher

Rechteckfaltung

Nachhaltige Bräutigammode Rechteckfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Rechteckfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Rechteckfaltung

Dreieckfaltung

Nachhaltige Bräutigammode Dreiecksfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Dreiecksfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Dreiecksfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Dreiecksfaltung

Doppelte Dreiecksfaltung

Nachhaltige Bräutigammode Doppelte Dreieckfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Doppelte Dreieckfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Doppelte Dreieckfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Doppelte Dreieckfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Doppelte Dreieckfaltung

Kronenfaltung

Nachhaltige Bräutigammode Kronenfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Kronenfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Kronenfaltung
Nachhaltige Bräutigammode Kronenfaltung

Bauschfaltung

Nachhaltige Bräutigammode Bauschfaltung
Bauschfaltung

5. Trends 2021

Auch bei der Bräutigammode gibt es Trends, die wir euch nicht vorenthalten wollen 😉

  • Farben: Blau, Grün, Braun, Rot
  • Stil: Vintage mit Wolle und Leinen
  • Schmale Passformen
  • Längere Sakkos
  • Bundfalten, vor allem bei schmalen Beinformen
  • Umgeschlagener Hosensaum
  • Zweireiher
  • Einheitlicher Stoff und Farbe von Weste, Hose und Sakko
  • Fliegen aus alternativen Materialien wie Holz, Leder oder Kork
Nachhaltige Bräutigammode

6. Infos und Tipps zur nachhaltigen Bräutigammode

Warum herkömmliche Bräutigammode, wie auch Brautmode, nicht nachhaltig ist, könnt ihr hier nachlesen. 

Dabei ist es überhaupt nicht schwer die Bräutigammode nachhaltiger zu gestalten. Im Folgenden findet ihr Alternativen, mit denen ihr nicht nur der Umwelt etwas Gutes tun könnt.

  1. Nachhaltige Labels
    1. WILVORST (DE)
    2. XUITS GmbH (DE)
    3. Uli Schott (DE)
  2. Deutsche Labels
  3. Made in Germany
  4. Secondhand
    1. Secondhand Läden
    2. Ebay Kleinanzeigen
    3. Kleiderkreisel / Vinted
    4. Papa, Opa, Freunden etc.
  5. Anzug beim Anzugverleiher leihen
  6. Auf Alltagstauglichkeit achten
    Achte darauf, dass du deinen Hochzeitsanzug auch nach der Hochzeit tragen kannst. Als Ganzes zu besonderen Anlässen oder auch nur einzelne Teile in Kombination mit legereren Teilen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.